Vorfußchirugie

In der Vorfußchirurgie werden Fußdeformitäten, angeborene oder erworbene Verformungen des Fußes therapiert.

Die häufigsten Probleme, die mit fußchirurgischen Eingriffen behandelt werden können, sind:

  • Hallux valgus
    Hierbei handelt es sich um eine Fußdeformität, einer Fehlbildung, z.T. begünstigt durch zu enge Schuhe. Diese Belastungsdeformität zeigt sich oftmals an einem sogenannten Spreizfuß, bei dem sich der Großzeh im Gelenk zur Kleinzehenseite abknickt. Die Haut über dem Ballen ist oftmals verhornt und/ oder entzündet.
  • Hammer- und Krallenzehen
    Hierbei handelt es sich um eine bleibende Einschränkung der Beweglichkeit, bis hin zur Versteifung vor allem des Mittelzehs.
  • Rheumatische Fußdeformationen
    Symptome hierbei sind unter anderem Parästhesien (Sensibilitätsstörung , die sich mit Missempfindungen wie z.B. Kribbeln, Taubheit oder Schmerzen zeigen kann).
  • Nervenentzündungen im Vorderfuß
  • Versteifungen durch Arthrosen
×

Information über Cookie-Nutzung

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....